Aktuelles

 
 

VerkehrSPD Hochfranken: Historische Chance für Ausbau vertan...

"Historische Chance für den längst überfälligen Ausbau von Bus, Bahn und Alternativen Verkehrssystemen in Stadt und Landkreis HOF vertan."

Die sogenannten Pan B Mittel für den Flughafenausbau wurden der Stadt und dem Landkreis Hof vom Freistaat Bayern für infrastrukturelle Investitionen in Aussicht gestellt. Nunmehr wurden von den noch verbleibenden Mitteln 2,5 MIO EUR für den Eigenanteil der Stadt HOF für den Ausbau des Güterverkehrszentrum verwendet.
 

Veröffentlicht am 21.02.2017

 

Umwelt & VerkehrSPD Hochfranken: Bürgernah, modern und gerecht

Zu ihrer Winterklausur kam die SPD-Kreistagsfraktion (mit dem Sprecher der "Grünen" Günter Letfuß und der ALB-Sprecherin Elke Beyer) am Wochenende in Wulmersreuth im Gasthof Walther unter dem Motto "Bürgernah, modern und gerecht!" zusammen. Die Haushaltsberatung prägte neben strategischen Überlegungen das Treffen. Bereits in der Klausur 2016 hatte man sich intensiv in das Thema "Nahverkehr" hineingedacht und diesen Gedanken heuer weiterverfolgt. Einig war man sich, dass der Personennahverkehr trotz Wabentarif "noch nicht das Ende der Fahnenstange" sein könne. Aus dem "Flughafen Plan B" für infrastrukturelle Maßnahmen noch vorhandene Mittel sollen zur weiteren Verbesserung des Nahverkehrs verwendet werden. "Wir brauchen endlich Bus und Bahnverbindungen in Stadt und Landkreis Hof, die für alle erreichbar sind und gut funktionieren!", so Fraktionsvorsitzender Ulrich Scharfenberg. Matthias Döhla ergänzte: "Wir brauchen ein System, bei dem sowohl Tarif als auch Verbindung vom Schüler bis zum Senior einfach zu erfassen ist!" 

Veröffentlicht am 12.02.2017

 

VerkehrHochfranken: Adelt - Lärmschutz ist Sache des Bundestages

Für den Hofer SPD-Abgeordneten Klaus Adelt ist der Fall in Sachen Lärmschutz klar. Die Entscheidung für oder gegen bauliche Lärmschutzmaßnahmen an der Strecke Hof-Regensburg hat der Deutsche Bundestag zu treffen. Das geht aus einem Antwortschreiben des Parlamentarischen Staatssekretärs für Verkehr und digitale Infrastruktur, Enak Ferlemann, an den SPD-Abgeordneten hervor. Mit Verweis auf den in letzter Zeit vielfach zitierten Beschluss des Bundestages „Menschen- und umweltgerechter Realisierung europäischer Schienennetze“, stellte Ferlemann darin unmissverständlich klar, dass mit „diesem Beschluss keine generelle Handhabung für einen die gesetzlichen Maßgaben übersteigenden Lärmschutz an TEN-Kernnetz-Korridoren festgesetzt“ wurde. Weiter heißt es aber: „Der Deutsche Bundestag behält sich jedoch vor, bei Vorliegen besonderer regionaler Betroffenheiten im Einzelfall unter Berücksichtigung der in der Zusammenarbeit vor Ort entwickelten Lösungsvorschläge und Empfehlungen konkrete Beschlüsse an die Bundesregierung zu formulieren“.

Veröffentlicht am 10.02.2017

 

VerkehrSPD Hochfranken: Lärmschutz bei der Elektrifizierung voranbringen

Lärmschutz bei der Elektrifizierung voranbringen - SPD Fichtelgebirge richtet offenen Brief an die Bundestagsabgeordneten

Die SPD Fichtelgebirge hat heute den nachfolgend abgedruckten offenen Brief an die vier hochfränkischen Abgeordneten des Deutschen Bundestags Hans-Peter Friedrich, Silke Launert (beide CSU), Elisabeth Scharfenberg (Bündnis 90/Die Grünen) und Petra Ernstberger (SPD) gerichtet:

Veröffentlicht am 09.02.2017

 

BundespolitikSPD Hochfranken: Fahrt zu Martin Schulz nach Vilshofen

Innerhalb kürzester Zeit war das Zelt zum politischen Aschermittwoch der Bayern SPD mit 6.000 Plätzen ausgebucht, als bekannt wurde dass der designierte SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz dort sprechen wird. Ebenfalls wird der Österreichische Kanzler und SPÖ-Chef Christian Kern als weiterer Hauptredner erwartet. "Einen so großen politischen Aschermittwoch in Vilshofen hat es noch nie gegeben wie dieses Mal am 1. März. SPD und SPÖ werden gemeinsam ein Zeichen setzen gegen den Rechtspopulismus und für den Zusammenhalt in unserer Gesellschaft, dabei sein lohnt sich", so Vorsitzender Ulrich Scharfenberg. Daher bietet die SPD Hochfranken am 01.03.2017 eine kostenlose Busfahrt nach Vilshofen einschließlich der Eintrittskarte für den politischen Aschermittwoch an. Karten und der genauer Programmablauf können ab sofort in der SPD Geschäftstelle oder unter 09281/71490 erfragt bzw. bestellt werden.

Veröffentlicht am 07.02.2017

 

RSS-Nachrichtenticker