SPD Hochfranken: SPD Hochfranken geht gestärkt aus dem Bezirksparteitag der Oberfranken SPD hervor

Landespolitik

Ulrich Scharfenberg, der hochfränkische SPD Vorsitzende erhielt auf dem Bezirksparteitag der SPD das beste Stimmergebnis bei den Stellvertretern und ist wie bisher der direkte Stellvertreter der wiedergewählten Bezirksvorsitzenden und parlamentarischen Staatssekretärin Anette Kramme aus Bayreuth Auch bei den Beisitzerwahlen schnitten die Bewerber aus Hochfranken hervorragend ab. Mit Jörg Mielentz (Hof/Stadt), Jörg Nürnberger und Heike Bock (Wunsiedel) sowie Sophia und Sebastian Fischer (Hof/Land) ist Hochfranken zukünftig im Bezirksvorstand vertreten.

"Unser gutes Ergebnis spiegelt unser großes Engagement in Oberfranken wieder," so Ulrich Scharfenberg. "Es ist gleichzeitig der Auftrag weiter Inhaltliche Schwerpunkte zu setzen. Gerade im Bereich Energie und Umwelt aber auch der Touristischen Entwicklung und dem öffentlichen Personennahverkehr sehen wir große Entwicklungschancen. Hier kann sich gerade Oberfranken in den nächsten Jahren weiter positiv positionieren. Bei diesen wichtigen Themen besteht noch viel Entwicklungsspielraum."

 

Mit Bettina Bayerl, Jörg Nürnberger (beide KV Wunsiedel) Jörg Mielentz (KV Hof/Stadt), Kitty Weiß  (Hof/Land) als direktgewählte Delegierte für den kleinen Landesparteitag und Mirjam Drechsel (Hof/Land), Jörg Nürnberger (Wunsiedel) als Delegierte für den Bundesparteitag und Michael Stumpf (Hof/Land) als Delegierter für den Parteikonvent ist die hochfränkische SPD in den bayerischen und den Bundesgremien der SPD gut vertreten.