SoFIA startet jetzt in Oberfranken

Unterbezirk

Das Qualifizierungsprogramm der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen in der bayerischen SPD beginnt in Oberfranken. Auf der ersten Veranstaltung konnte die zweite Bürgermeisterin aus Thiersheim und Kreisrätin Uschi Schricker als Leiterin des Projektes gewonnen werden.

„Sozialdemokratische Frauen Interessieren und Aufbauen, verbirgt sich hinter dem Namen SoFIA“, erklärte die Projektleiterin Angela Steinecker, stellvertretende Landesvorsitzende der ASF und schilderte mit Praxisbeispielen aus anderen bayerischen Bezirken die Möglichkeiten des Qualifizierungsprogrammes. Zum einen sollen mit diesem Programm qualifizierte Kandidatinnen für die nächsten Kommunalwahlen gefunden werden, zum anderen werden Mandatsträgerinnen für ihre Ämter und Mandate fit gemacht. „Es handelt sich nicht um ein starres Programm, es findet eine Abfrage bei den interessierten Frauen statt, was individuell gebraucht wird. Dies ermöglicht maßgeschneiderte Konzepte, die an sich an den Bedürfnissen und Wünschen der Teilnehmerinnen orientieren. Die Angebotspalette geht von Rethorikschulungen über Presseseminare, Umgang mit dem Web 2.0 und den sozialen Netzwerken bis zur Möglichkeit die Selbstpräsentation zu verbessern. „Bye, bye Bescheidenheit ist das Motto für die Zukunft“, ergänzt Angela Steinecker, „Frauen gehen meistens vorsichtiger an die Aufgaben, daher ist die Stärkung desd Selbstbewusstseins eine Grundvoraussetzung.“

Profilbildung, politische inhaltliche Schulung und Aufbau eines starken Netzwerkes sind die Programmziele für die Teilnehmerinnen. Die Profilbildung, starke und mehr Kandidatinnen, Qualifizierung der Mitglieder und Rückgewinnung von Wählerinnen sind die Ziele für die SPD. „In den kommunalen Parlamenten liegt der Frauenanteil bei nur 30%“, so Uschi Schricker, dabei sind die Frauen das größte Wählerpotential. Hier werden wir in Oberfranken ansetzten um mit gut qualifizierten und selbstbewussten Kandidatinnen diese Quote nachhaltig verbessern.

„Sie Satzung der SPD, die eine Aufstellung aller Listen für Wahlen im Reißverschlusssystem und eine Quotierung vorsieht muss zukünftig eingehalten werden, daher ist es wichtig SoFIA auch in Oberfranken zu starten“, so Ulrich Scharfenberg, Unterbezirksvorsitzender Hochfranken. Er sicherte die Unterstützung des SPD Bezirksvorstandes zu.