Antrag auf die Einführung von vergünstigten Fahrkarten für den ÖPNV für Schüler, Auszubildende und Studenten

Kreistagsfraktion

Kreistagsfraktion SPD/ALB/Grüne im Kreistag Hof

Ulrich Scharfenberg, Kreuzstraße 6, 95111 Rehau

An den
Kreistag des Landkreises Hof
z. Hd. Herrn Landrat Dr. Oliver Bär
Schaumbergstraße 14
95032 Hof


Rehau, den 16.05.2018

Antrag auf die Einführung von vergünstigten Fahrkarten für den ÖPNV für Schüler, Auszubildende und Studenten ohne Altersbegrenzung zum baldmöglichsten Zeitpunkt (01.07.2018)


Sehr geehrter Herr Landrat Dr. Bär,
sehr geehrte Damen und Herren des Kreistages,


Seit  dem 1. Januar 2016 gilt der neue Hochfrankentarif (HOT) für die Landkreise Wunsiedel i. Fichtelgebirge und Hof sowie die Stadt Hof. 
Die Einführung des Tarifs brachte unter anderem die Einführung des Sechsertickets für Senioren ab 65 Jahren mit sich. Dieses wird als großer Vorteil für die Senioren im Landkreis Hof gesehen. Das Sechserticket kann zu einem vergünstigten Preis ab einem Alter von 65 Jahren, unabhängig von der Einkommenssituation, erworben werden.
 

Der Bedarf scheint gegeben: Senioren werden neben Schülern als große Kundengruppe gesehen. 
Für Jugendliche und junge Menschen ohne Führerschein bzw. ohne die Möglichkeit der Nutzung des Individualverkehrs ist es notwendig, sich mit dem ÖPNV fortzubewegen. Diverse Regelungen sehen die Erstattung der Schulwegkosten bzw. der Kosten für den Weg zur Ausbildungsstätte vor. Darüber hinaus gibt es aber keinerlei Vergünstigungen für diese Nutzergruppe ab der Vollendung des 15. Lebensjahrs. Allerdings sind es neben Schülern gerade auch junge Menschen in Ausbildung bzw. Studium, die auf Vergünstigungen angewiesen sind. Reguläre Tickets für den ÖPNV sind z. B. für Auszubildende mit geringem Einkommen fast unerschwinglich.
Gerade im Zuge der Zentralisierung von Freizeitangeboten, wie z. B. Hallen- und Schwimmbäder, aber auch von Daseinsvorsorgeeinrichtungen wie z. B. spezialisierten Ärzten, ist der ÖPNV unerlässlich um sich als junger Mensch in unserem ländlich geprägten Flächenlandkreis fortbewegen zu können. 
Das vielfach von jungen Menschen kritisierte ÖPNV-Angebot im Landkreis kann unter anderem mit vergünstigten Tickets aufgewertet werden. Das Image der Region wird verbessert, Abwanderung kann entgegengewirkt und Zuzug generiert werden. Diese Maßnahme ist aus unserer Sicht möglichst bald, spätestens zum nächsten Ausbildungsjahr, umzusetzen.

Daher beantragt die gemeinsame SPD/ALB/Grüne Fraktion im Kreistag Hof die Einführung von vergünstigten Fahrkarten für den ÖPNV für Schüler, Auszubildende und Studenten ohne Altersbeschränkung (analog dem Sechserticket für Senioren) bis zu einem eventuellen Eintritt in den VGN. 

Mit freundlichen Grüßen

Ulrich Scharfenberg
Fraktionsvorsitzender