Elfriede Krebs erhält Max-Blumtritt-Medaille

Ortsverein

Elfriede Krebs ist mit der Max-Blumtritt-Medaille geehrt worden. Sie hat die Medaille aus den Händen der Oberbürgermeisterkandidatin Eva Döhla und des SPD-Kreisvorsitzenden Jörg Mielentz erhalten. Die Max-Blumtritt-Medaille ist die höchste Auszeichnung der Hofer SPD. Die Medaille kann nur an SPD-Mitglieder vergeben werden, die sich in besondere Weise um die SPD im Kreisverband Hof-Stadt, in zivilgesellschaftlichen Organisationen und in der Hofer Kommunalpolitik verdient gemacht haben. „Elfriede Krebs hat in den letzten Jahrzehnten in allen diesen Bereichen gewirkt“, so Jörg Mielentz zur Begründung. Die Laudatio auf die Preisträgerin hielt der ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete Hans Büchler. Er hob Krebs jahrelange Tätigkeit im Hofer Stadtrat hervor, in dem sie die SPD vertreten hat. Darüber hinaus war sie gewerkschaftlich engagiert und sei bis heute aktiv in der Seniorenarbeit der SPD. Ein großer Teil der heutigen ehrenamtlichen Arbeit widme Elfriede Krebs der Deutsch-Finnischen Gesellschaft. „Auch beruflich war sie mit der SPD verbunden. Sie war meine Mitarbeiterin in meinem Wahlkreisbüro. Ohne Elfriede wäre ich nicht so erfolgreich gewesen. Darüber hinaus hat sie eine tolle Eigenschaft gehabt: Man konnte sich mit ihr richtig gut und konstruktiv streiten. Sie ist eine Persönlichkeit, die ihren Überzeugungen stets treugeblieben ist“, so Büchler.

Oberbürgermeisterkandidatin Eva Döhla dankte Elfriede Krebs für ihr bis heute anhaltendes Engagement. „Die Stadt Hof hat Dich bereits für Dein kommunales Engagement mit der Goldenen Bürgermedaille ausgezeichnet. Nun ehren wir Dich für Dein sozialdemokratisches und zivilgesellschaftliches Engagement. Du bist Vorbild für uns alle“, so Döhla.

Elfriede Krebs, bedankte sich für die Auszeichnung und ließ ihre Erinnerungen in einer kurzweiligen Rede mit vielen Anekdoten Revue passieren.