SPD-Vereinsfrühschoppen – „Wo drückt der Schuh?!“

Presse

Um Übungsleiterzuschüsse, die Instandhaltung von Sportplätzen, die wichtige soziale Funktion von Vereinen und vieles mehr drehte sich der jüngste Vereinsfrühschoppen der SPD Hof. Er hatte als Schwerpunkt das Thema Sport. Im PTSV-Heim begrüßte Eva Döhla, Spitzenkandidatin der Hofer SPD für die Stadtratswahl am 16. März, die Vertreterinnen und Vertreter der Sportvereine. Sie machte deutlich, dass Hof eine Sportstadt sei und bleiben müsse. „Wir stehen an der Seite der Vereine und fordern: die Zuschüsse für Übungsleiter der Sportvereine müssen eine Pflichtaufgabe für die Stadt Hof werden“, so Döhla. Zwischen den Gästen und den Teilnehmern der SPD entwickelte sich ein lebendiger Austausch über die Belange des Sports.
Die Vereinsvertreter brachten zahlreiche Punkte zur Sprache, die für die Zukunft des Vereinssport wichtig sind. Vielen fehlen gute junge Übungsleiter durch den Fortzug aus Hof weg. Auch wünschten sie sich mehr Anerkennung für die ehrenamtliche Tätigkeit, u.a. durch eine Ehrenamtskarte, wie sie in anderen Städten bereits existiert. Die komplette Steuerbefreiung von Übungsleiterpauschalen auch über den Grenzbetrag hinaus war ebenso ein Thema wie mehr Unterstützung von Seiten der Stadt bei der Instandhaltung von Sportstätten im Vereinsbesitz. Für die Forderung nach einer Flutlichtanlage für das Stadion Grüne sagten die SPD-Vertreter Unterstützung zu, machten aber deutlich, dass die Umsetzung dieser Forderung noch dauern könne. Auch die Sanierung des Schwimmbads am Rosenbühl kam bei der Diskussion zur Sprache. Dieses sei für den Hofer Schwimmsport von besonderer Bedeutung. Schon jetzt seien die Möglichkeiten, beispielsweise der Nachfrage entsprechende Schwimmkurse für Kinder anzubieten, begrenzt.
Die Stadtratskandidatinnen und Kandidaten sagten zu, dass sie sich auch in Zukunft gern für die Hofer Sportvereine einsetzen werden.
Zum nächsten Vereinsfrühschoppen am Samstag, 22. Februar, werden die Vereine aus den Bereichen Gesellschaft, Soziales und Kultur eingeladen. Beginn ist um 10 Uhr im PTSV Heim an der Ossecker Straße.

Bildtext: Beim Vereinsfrühschoppen mit Schwerpunkt Sport tauschten sich die Gäste mit den Kommunalpolitikern der SPD aus. Fazit: Es gibt noch manches zu tun, um die Vereine zu unterstützen.