ArbeitsgemeinschaftenSPD Hochfranken: Jahreshauptversammlung der „Seliger Gemeinde“

Jahreshauptversammlung der „Seliger Gemeinde“ - Ortsgruppe Hof plant Feier zum 60jährigen Bestehen

Schon Ende Januar 1956 wurde die Ortsgruppe Hof in den Fischerstuben gegründet. Damit kann die Gruppe im Jahr 2016 auf ihr 60-Jähriges Bestehen zurückblicken. „Deshalb planen wir eine Feier, bei der zugleich dem 50. Todestag und 120 Geburtsjahr des nicht unumstrittenen Vertriebenenpolitiker Wenzel Jaksch gedacht werden soll“, kündigte der Vorsitzende Peter Heidler an.

In seinem Rechenschaftsbericht erinnerte er an die Ausstellungseröffnung im Museum „Die Sudetendeutschen – eine Volksgruppe in Europa“. Diese war sehr gut besucht und großer Dank gebühre Frau Kastner der Leiterin des Museums für ihre Unterstützung.

Veröffentlicht am 14.03.2016

 

ArbeitsgemeinschaftenSPD Hochfranken: Miteinander reden – nicht übereinander

Hof – Auf Initiative der SPD Arbeitsgemeinschaft 60plus Hof-Stadt treffen sich oberfränkische Sozialdemokraten und interessierte Bürger unter dem Motto „Miteinander reden – nicht übereinander“. Als Gesprächspartner in lockerer Runde sind viele Mandatsträger aus der Bundes-, Landes- und Kommunalpolitik dabei, so auch der neue Bundestagsabgeordnete Andreas Schwarz aus Bamberg und der neue Landtagsabgeordnete Klaus Adelt aus Selbitz. Eine gute Gelegen­heit für die „einfachen“ Bürger ihre Anregungen und Fragen im Zwiegespräch direkt an den Mann oder die Frau zu bringen. Alle interessierten Bürger sind herzlich eingeladen!

Veröffentlicht am 03.08.2014

 

ArbeitsgemeinschaftenGewalt gegen Frauen geht uns alle etwas an!

Bettina Bayerl, Bezirksvorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) in Oberfranken zum internationalen Tag gegen Gewalt gegen Frauen am 25.11.2011:

„Gewalt gegen Frauen geht uns alle etwas an! Etwa jede vierte Frau hat in ihrem Erwachsenenleben, unabhängig von Bildungsstand und Gesellschaftsschicht, mindestens einmal körperliche und/oder sexuelle Übergriffe durch einen Beziehungspartner erlebt.

Häusliche Gewalt, wird von der WHO als eines der weltweit größten Gesundheitsrisiken für Frauen und Kinder gesehen.

Die gesundheitlichen Folgen von Gewalt sind für Frauen und Mädchen weitreichend. Die Folgen reichen von gesundheitsgefährdenden „Überlebens“- Strategien, wie Alkoholmissbrauch, Medikamentenabhängigkeit bis hin zu Suiziden.

Veröffentlicht am 25.11.2011

 

ArbeitsgemeinschaftenPhilipp Dees als Juso-Landesvorsitzender in Bayern wiedergewählt

Die Landeskonferenz der Jusos Bayern bestätigen Philipp Dees mit 75% der Stimmen als Juso-Landesvorsitzenden. Zugleich wurde ein neuer Landesvorstand gewählt und ein Arbeitsprogramm verabschiedet. Philipp Dees bedankte sich bei den Anwesenden für ihr Vertrauen und versprach, "weiterhin konsequent die Positionen der Jusos in Bayern zu vertreten und die Erneuerung des Verbandes voranzutreiben".

Veröffentlicht am 15.05.2011