LokalpolitikHochfranken: SPD: Ja zur gezielten Imagewerbung

Wir verbuchen es als unseren Erfolg, dass nun gezielt und innovativ mit einer Online-Kampagne über das Digitale Gründerzentrum Hochfranken für das Image der Region geworben wird. Das teilen die Fraktionen der SPD im Kreistag und im Hofer Stadtrat mit.

Denn vor knapp einem Jahr wurde durch Oberbürgermeister und Landrat ohne vorbereitende Diskussion ein für die SPD nur schwer nachvollziehbarer Vorschlag zur Abstimmung gestellt: eine externe Marketingagentur sollte überstürzt für eine neue Marke „Hofer Land“ eine millionenschwere Kampagne entwickeln mit Fernseh-, Rundfunk- und Kinospots sowie bundesweiten Plakataktionen. Die Beschlussfassung, eher ein geplantes Abnicken der Gremien, war bereits terminiert. Hier Riesensummen auszugeben, während in Hof Stadt die Brücke am Mittleren Anger, die Grüne Au sowie Schulen und Radwege dringend auf Mittel warten und im Landkreis die Modernisierung und der Neubau der Kliniken, der Neubau des Grünen Zentrums, der Ausbau der Radwege und die Sanierung der Kreisstraßen viele Mittel binden, erschien den Beteiligten verantwortungslos. 

Veröffentlicht am 14.07.2019

 

LokalpolitikSPD-Hof-Mitte wählt Sascha Kolb zum Vorsitzenden

Bei regnerischem Wetter fanden sich die Sozialdemokraten der Innenstadt im Restaurant Treffpunkt ein um Ihre Jahreshauptversammlung abzuhalten. Patrick Leitl, bisheriger Ortsvereinsvositzender, konnte auf ein erfolgreiches Veranstaltungsjahr zurückblicken. Neben weiteren Berichten standen aber vor Allem die Jahresplanung und die turnusgemäßen Neuwahlen des Vorstands auf der Tagesordnung. Leitl, der seit November 2018 Vorsitzender der Hofer SPD ist, wollte um sein Doppelmandat zu vermeiden gerne den Posten als Ortsvereinsvorsitzender wieder abgeben.
 

Veröffentlicht am 27.03.2019

 

LokalpolitikPressemitteilung zum Bericht „Tüfteln für die Energiewende“ vom 29.08.2018 im Wirtschaftsteil der Frankenpost

„Verwundert nehmen wir zur Kenntnis, dass die sogenannten Smart Grips in denen Blockheizkraftwerke intelligent vernetzt werden und somit in die lokalen Stromnetze einspeisen können, für Deutschland ein ganz neuer Gedanke sei,“ so SPD Unterbezirksvorsitzender Ulrich Scharfenberg, „denn 2011 haben wir dies bereits in einer Arbeitsgruppe erarbeitet und einen entsprechenden Antrag formuliert, der anschließend über den Bundesparteitag und die SPD Bundestagsfraktion weitergeleitet worden ist.“
Udo Benker-Wienands, Vorsitzender der ökologischen Bildungsstätte Hohenberg, ergänzt, dass die damaligen Überlegungen in zwei Forderungen mündeten. „Die Vergütung für Strom aus BlockHeizKraftwerken (BHKW) muss die mittelfristige (10-12 Jahre) Wirtschaftlichkeit der Investition garantieren und wenn das BHKW zusätzlich in ein bedarfsgesteuertes Stromnetzwerk (Smart-Grip) integriert wird, ist ein zusätzlicher Bonus für jede produzierte Kilowattstunde Strom zu gewähren.“

Veröffentlicht am 03.09.2018

 

LokalpolitikLandratsamt Hof lädt Ehrenamtskarteninhaber zu CSU-Wahlveranstaltung ein:

„Durch den drohenden Verlust der absoluten Mehrheit lässt auch die CSU in Hochfranken jede Schamgrenze fallen. Nach dem Theater um die Sommerlounge in Hohenberg zeigt jetzt die Hofer CSU, dass sie den Wunsiedler Kollegen in nichts nachsteht“, so der Hofer SPD Kreistagsfraktionsvorsitzende Ulrich Scharfenberg. Mit Unterstützung des Hofer Landratsamtes wurden per E-Mail die Inhaber der Ehrenamtskarten im Landkreis Hof zu einer Wahlkampfveranstaltung der CSU mit Innenminister Hermann eingeladen.

Veröffentlicht am 03.09.2018

 

LokalpolitikHochfranken: Dieter Seemann für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt!

Die SPD-Fraktionsvorsitzende Eva Döhla und der SPD-Kreisvorsitzender Jörg Mielentz ehrten Dieter Seemann für 50 Jahre Treue zur SPD. Hierfür besuchten sie Seemann im Haus Kamilla, in denen der rüstige Senior seit einigen Jahren lebt, und überreichten die SPD-Ehrennadel in Gold, eine Ehrenurkunde und Blumen als Dank für die jahrzehntelange Mitgliedschaft in der SPD.
Das langjährige SPD-Mitglied Dieter Seemann wurde in Berlin geboren, arbeitet nach einer Banklehre in der Arbeitsverwaltung und wechselte in dieser Funktion 1980 ins Arbeitsamt nach Hof. Nach einigen Jahren wagte er einen beruflichen Neuanfang und wechselte in den Vertrieb der Firma Lego. In seiner Freizeit widmete sich der begeisterte Eisen- und Straßenbahnfan auch viele Jahre einer weiteren Leidenschaft, dem Fußball. Dieter Seemann war viele Jahre Jugendleiter beim ATS Hof-West. In dieser Zeit organisierte er unzählige Hallenfußballturniere, die unter anderem in der alten Freiheitshalle stattfanden.
 

Veröffentlicht am 03.08.2018

 

RSS-Nachrichtenticker